Von Anfang an ...

Mit 10 Jahren bekam Ralf Bruhn seine erste Gitarre und erhielt in seiner Jugend sowohl klassischen als auch modernen Gitarrenunterricht. Als Teenager spielte er zunächst Folk- und Rocksongs u.a. von Bob Dylan, Neil Young usw. und nahm später erfolgreich an einigen Musikwettbewerben teil. So erreichte er den 1. Platz bei einem Talent-Casting des   Schallplatten-Labels HANSA-Records-Berlin (heute Sony-BMG). Einen Plattenvertrag als Schlagersänger lehnte er jedoch ab.
1983 gründete er die Rockband "Remain" und wirkte später als Gitarrist und Sänger in verschiedenen Tanzkapellen mit. 1988 beendete er seine berufliche Laufbahn im Konstruktionsbüro einer Firma für Spezialmaschinenbau und wurde Berufsmusiker.

Noch im selben Jahr gründete Ralf das Schlagerduo "Die Strandboys" und veröffentlichte beim Hamburger Label "Sunrise" die Single "An der Ostsee da ist es schön". Dieser "Ostseewalzer" wurde sogleich mehrmals im Radio gespielt und im selben  Jahr die Eröffnungshymne des "Schleswig-Holstein- Tages.  

Nach vielen Jahren im Musikbusiness und einer Menge an gesammelten Erfahrungen in Rockbands und Tanzkapellen hatten Ralf und sein damaliger Drummer Hans-Peter die Idee, mit Norddeutschen Liedern in der Musikszene neue Akzente zu setzen. So gründeten sie im Jahr 1998 "Krögers Bordband". Man produzierte eine durchaus hörenswerte CD, von denen es einige Titel sogar in die Playlisten Norddeutscher Radiosender schafften. Auch das Fernsehen wurde aufmerksam und verpflichtete Krögers-Bordband für TV-Aufzeichnungen in einschlägig bekannten TV-Sendungen wie  z.B. "Bi uns to Hus" oder "N3-Küstentour". Nach 2-jähriger Zusammenarbeit trennte sich die Band.

Die Idee einer norddeutschen Rockband ließ Ralf aber nicht los und mit frischem Elan und neuen Ideen gründete er ein Jahr später im Frühjahr 2001 die norddeutsche Band "Die Küstenrebellen". In dem Produzenten und Musiker Gottfried Koch fand Ralf den richtigen Partner, um mit selbst komponierten Songs eine LP zu produzieren. Einer der Lieder auf der ersten LP heißt "Männer so schön wie der Norden" und klingt wie ein irischer Schunkelwalzer. Dieses Lied schaffte es in den Deutschen Vorentscheid des "Grand Prix der Volksmusik" im ZDF. Diesen Wettbewerb konnten die Nordlichter in einer sehr "süddeutsch" ausgerichteten TV-Sendung zwar nicht gewinnen, lagen aber dennoch weit vor der Konkurrenz der Kandidaten von südlich des "Weißwurstäquators".  Die Küstenrebellen erreichten zu dieser Zeit durch Liveauftritte, Radiosendungen und TV-Shows bei ARD, ZDF, N3 und SWR einen überregional hohen Bekanntheitsgrad.

Im Dezember 2002 wurde vom US-Radiosender NWNW-Trenton/New Jersey mit den Küstenrebellen eine Weihnachts-Tournee entlang der Ostküste der USA durchgeführt, wobei die Städte Philadelphia und New York mit zu den großen Auftrittsorten gehörten. Auch hier waren die Rebellen von der Waterkant wieder einmal die "Botschafter Norddeutschlands".
Parallel zu den Küstenrebellen gründete Ralf noch das Schlagerduo "Cora & Ralf" und schrieb den Titel "Auf zu neuen Ufern" und "Ein Sommer zum verlieben" die es prompt in die NDR Sendung "Bi uns to hus" schafften.
Von 2002 bis 2006 waren die Küstenrebellen fast pausenlos im Einsatz. Live-Auftritte auf Hafenfesten, Stadtfesten etc. sowie eine Deutschland-Tournee mit dem "Hamburger Fischmarkt", wo die Küstenrebellen als musikalische Stargäste auftraten. Fernsehauftritte, Radiosendungen und Studioarbeiten kamen noch hinzu. Im Jahr 2006 wurde eine zweite LP produziert. 2007 kam es zu personellen Veränderungen innerhalb der Band und i
m Frühjahr 2009 wurde die Band zunächst auf Eis gelegt.

Ralf gründete die Country-Band "Roadster" und schrieb einige Country-Songs, u.a. den Titel "Like a lonesome Rider" der im Jahr 2008 Platz 3 der "Deutschen Country-Charts" erreichte.

BACK TO THE MUSIC
Nach einer 5-jährigen Pause entschloss man sich im Jahr 2015 wieder die Musik zu machen, mit der man erfolgreich war und die einem am Herzen liegt. Mit dem Ur-Küstenrebellen Ralf Bruhn und der aus TV & Radio bekannten  Sängerin Julia Wegner sowie dem bekannten Schlagersänger Jürgen Möller, Olaf Erdmann - Drums und Heiko Siebert - Leadgitarrewurde die Band kurzzeitig neu formiert. Doch aufgrund anderweitiger musikalischer Termine der einzelnen Bandmitglieder kurzfristig wieder verworfen. Im Jahr 2020 sollte dann endlich das Comeback der Küstenrebellen stattfinden, doch durch die gerade beginnende "Corona-Pandemie" wurde dieses Vorhaben leider immer wieder verzögert.